Der Zukunft entgegen

… gepflastert mit hehren Vorsätzen: nicht rauchen, weniger essen, Kosten sparen, Prozesse optimieren, Umsatz steigern. Wieso schaffen es manchen Menschen ihr “guten” Vorsätze einzuhalten und andere nicht?

Was der eine beim Sekt zum Jahreswechsel schwört, definiert die andere als Ziel auf dem Manager-Meeting. Was ist dran an diesem alljährlichen Ritual? Zweierlei. Zum einen schärft ein klares Ziel unsere Wahrnehmung für all das, was damit zusammenhängt, zum anderen beeinflusst es unser Verhalten und wir richten unser „Handeln und Trachten” danach aus. Kein Wunder also, wenn wir unser selbst gestecktes Ziel erreichen.

Aber woran hakt es, dass wir beispielsweise das Ziel “nicht rauchen” alle Jahre wieder verfehlen? Die Antwort liegt auf der Hand: Es ist weder ein positiv formuliertes Ziel noch ein attraktives Ziel. Kein Wunder also, dass wir es jedes Jahr verfehlen.

Resiliente Menschen machen sich ein Bild von ihrer Zukunft, setzten sich klare (mitunter kleine Zwischen-)Ziele und fokusieren sich darauf. Sie erreichen so Erfolge, die das Selbstbewußtsein stärken, motivieren und zufrieden machen. Das ist ein Schlüssel für Erfolg und Zufriedenheit sowhl im Job als auch im privaten Bereich.

In unserem nächsten Resilienz-Einführungstraining vom 20.-21. April 2015  zeigen wir Ihnen die Kriterien für eine solide und umsichtige Zukunftsplanung auf. So können Sie Ihr wichtigstes umsetzbares Ziel für dieses Jahr formulieren und Ihre Zukunft aktiv gestalten.

Oder fordern Sie unser Angebot an für Ihre Inhouse-Schulung.
Telefon (069) 43057878 E-Mail info@arbeit-im-gleichgewicht.de